Ultraleichtfliegen

die moderne Alternative !

 

Sie möchten bestens motorisiert beeindruckende Touren unternehmen?
Sich mit Freunden irgendwo auf einem Flugplatz verabreden?

Oder einfach nach Feierabend eine Stunde Fliegen und den

herrlichen Ausblick auf die Ostsee genießen ?

Moderne, aerodynamisch gesteuerte "UL´s"  können heutzutage mit

Leistungsdaten vergleichbarer Motorflugzeuge aufwarten, sind absolut

reisetauglich und dabei günstig zu betreiben. Denn ihre 

schadstoffarmen Motoren sind nicht nur leise, sondern verbrauchen

auch wenig Kraftstoff (Super bleifrei).

 
Weitere Konstruktionsmerkmale wie leichtes Gewicht und gute 

Aerodynamik begünstigen zusätzlich den Verbrauch und machen die

vergleichsweise geringen Kosten für Ausbildung und Charter möglich!

 

Spaßfliegen -  mit Vernunft und Weitblick! 

 

 

Wir vermitteln Ihnen eine gründliche, praxisgerechte Ausbildung auf

einem umfangreich ausgerüsteten Flugzeug mit sicheren

Flugeigenschaften!  Und wir glauben, Sie werden eine Menge

Spaß dabei haben ...!

 

Bei den ersten Ausflügen geht es meistens zur benachbarten Ostseeküste. Wir fliegen die

Lübecker Bucht entlang mit Rückweg über Travemünde und die phantastische Lübecker 

Altstadt. Später hinauf bis Fehmarn oder zur Insel Poel bei Wismar. Doch Fliegen lernen bedeutet vor allem auch Landen lernen. Die meisten Platzrundenflüge finden hierbei an unserem Heimatflughafen statt: Der Flughafen Lübeck-Blankensee ist bestens mit Auto, Bus und Bahn erreichbar. Seine gut 2 Km lange Landebahn bietet optimale Bedingungen gerade für Beginner!

 

Mit zunehmender Erfahrung werden die Landungen immer besser und bald finden nun auch Überlandflüge zur Nordseeküste oder im Osten zum Darß oder zur Insel Rügen statt.

Auch ein Flug über Hamburg darf dabei nicht fehlen!


Ausbildung und Charter

 

Unser Metall - Tiefdecker "EUROSTAR" steht bei geeignetem Wetter ganzjährig für 
Ihre Ausbildung zur Verfügung!  Für unsere ehemaligen Flugschüler und erfahrene
UL- Piloten (nach Einweisung) natürlich auch zum Chartern!

100 PS - GARMIN 495 - Schleppkupplung. Wir freuen uns auf eine tolle Flugsaison !

Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen zum Thema "Wie werde ich UL-Pilot" ?

Eine Antwort schon vorweg:

Wir geben Ihnen während der gesamten praktischen Ausbildung keine festen Blöcke vor.

Sie entscheiden selbst, wann Sie fliegen möchten (freie Kapazitäten vorausgesetzt) - ganz wie es Ihre Freizeit zulässt. 
Gut für Einheimische:  In den Sommermonaten können Schulplatzrunden noch bis 21.00 Uhr stattfinden. 
Da geht dann vielleicht noch was nach Feierabend!

 

Während der Theorieausbildung, die zum großen Teil auch als Fernlehrgang absolviert werden kann, stellen  wir Ihnen u.a. Lern-u. Prüfungssoftware zur Verfügung. Damit macht das büffeln einfach noch mehr Spaß und Sie können mit einem guten Gefühl die Prüfung ablegen. 

 

 


Bedingungen zum Erwerb der Lizenz für Ultraleichtflugzeugführer

gem.Luftfahrtgesetzgebung  (§ 42 Luft-PersV) für "Bewerber ohne fliegerische Vorbildung" :

 

Theorieausbildung in den folgenden Fächern:

Luftrecht, Flugfunk, Navigation, Meteorologie, Verhalten in besonderen Fällen, menschliches Leistungsvermögen, allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse,  Technik und pyrotechnische Einweisung.

Die Theorieprüfung wird durch einen Prüfungsrat abgenommen, die pyrotechnische Einweisung durch den Ausbildungsleiter der Flugschule.

 

Praxisausbildung

Mindestens 30 Flugstunden auf aerodynamisch gesteuerten Ultraleichtflugzeugen,

davon mindestens 5 Flugstunden im Alleinflug. Starts und Landungen auf verschiedenen

Flugplätzen, Aussenlandeübungen mit Fluglehrer. Mindestens 2 Überlandflüge mit Fluglehrer

über jeweils eine Gesamtstrecke von mindestens 200 km mit Zwischenlandung.

Mindestens 3 Allein-Überlandflüge über jeweils 50 km. Theoretische und praktische Einweisung

in besondere Flugzustände, sowie das Verhalten bei Notfällen.

Die praktische Prüfung erfolgt ebenfalls vor einem Prüfungsrat.

 

 


Die Gebühren im Einzelnen: 

 

Bitte beachten Sie: Alle Beträge verstehen sich incl. 19 % MWSt., Versicherungsbeitrag und 
theoretischem Unterricht für Beginner. 
Es wird KEINE extra Grund-oder Benutzungsgebühr, Verwaltungsgebühr oder Tagespauschale erhoben. 
Für schuleigene Ultraleichtflugzeuge berechnen wir nur 2,50 € pro Landung in Lübeck,
sowie pro Flug eine pauschale Blockzeit* von jeweils nur 1 Minute (*für das Anlassen des Triebwerks und 
Rollen zur Startbahn, sowie 1 Min. für das Abrollen nach der Landung bis zur Parkposition).

 

Ultraleichtflugzeug EV 97 "Eurostar" (100 PS - V.-Prop.)

während der Ausbildung 

2,30 €/Min. = 138,00 €/Stunde

Charter

1,89 €/Min. 113,40 €/Stunde

Kraftstoff incl., zzgl. Landegebühren auf fremden Plätzen